Gewinnverlosung Dorf-Adventskalender

Viele von euch haben das richtige Lösungswort des Gewinnspiels „Weihnachtswichtel“ in den Briefkasten des Generationennetzwerkes eingeworfen!

Mit Unterstützung des Berngauer Christkindes wurden die Preise verlost und an die Gewinner verteilt. Alle 49 Teilnehmer, die das richtige Lösungswort herausgefunden haben, können sich über einen der Preise freuen! Herzlichen Dank an die Gemeinde Berngau, die Raiffeisenbank Berngau, die lokalen Gastronomiebetriebe, den KJR Neumarkt und die Firma Max Bögl für die Bereitstellung der Gewinne!

Als Hauptpreise wurden insgesamt 20 Gutscheine je 10€ des Neuen Marktes, der Buchhandlung Rupprecht und des Cineplex Kinos verlost. Hierüber freuten sich unter anderem die Familie Reisinger und Anna und Mia Pröpster.

Ich bin auch während des Lockdowns als Ansprechpartner für euch da!

Corona kann uns in so mancher Situation vor eine Herausforderung stellen. Egal ob ihr in dieser schwierigen Zeit einfach mal quatschen wollt, das Homeschooling euch Kopfzerbrechen bereitet, ihr einen Rat für euren Verein benötigt oder euch eine andere Frage unter den Nägeln brennt - Schreibt mir einfach oder ruft an. Gerne könnt ihr auch bei mir im Büro vorbeikommen, momentan allerdings nur mit vorheriger Terminvereinbarung.

Jugendtreff derzeit geschlossen! - 10.01.2021

Hygieneschulung für die Nutzung des Pfarrhems - 10.12.2020

Derzeit bleibt das Pfarrheim aufgrund der aktuellen Vorschriften geschlossen und es finden keine Veranstaltungen statt. Dennoch wollten die Verantwortlichen der einzelnen Gruppen vorbereitet sein, wenn eine Nutzung im neuen Jahr wieder zulässig wird.

Am 10.12.2020 fand daher die Hygieneschulung für die Nutzung des Pfarrheims Berngau statt. Das Konzept wurde auf Grundlage des Schutz- und Hygienekonzept der Diözese Eichstätt für Pfarr- und Jugendheime (Stand: 16.07.2020), der Empfehlung des BJR „Jugendarbeit in Zeiten von Corona verantwortungsvoll gestalten“ vom 27.05.2020, der Fünfte Bayer. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 29.05.2020 erstellt und nach § 85 Abs. 2 Nr.1 SGB VIII des BJR aktualisiert. Die Inhalte des 6.BayIFSMVO und des 7. BayIFSMVO wurden eingearbeitet.

Die Schulung wurde durchgeführt von: Christine Häring, Generationenmanagerin Berngau

Die Schulung wurde auf Grundlage des Hygienekonzeptes für die Nutzung des Pfarrheims Berngau durchgeführt.

Folgende Themen wurden behandelt:

-           Hygienekonzept

-           Hygienevorgaben und Regelungen

-           Benötigte Materialien

-           Umsetzung der Vorgaben

Von jeder Nutzergruppe war mindestens ein Vertreter anwesend. Offene Fragen und Anliegen konnten im Gespräch behandelt werden. Alle wurden angehalten, bei ihren Veranstaltungen auf die Umsetzung der Hygieneregelungen zu achten und diese beim Besucherkreis durchzusetzen.

Das Generationennetzwerk gibt´s jetzt auch bei Facebook und Instagram:

Schaut vorbei und bleibt immer auf dem Laufenden 😊

Facebook:

https://www.facebook.com/Generationennetzwerk-Berngau-100829351904680

Instagram:

https://www.instagram.com/generationennetzwerk_berngau/ 

Dorf-Adventskalender der Gemeinde Berngau

Aus organisatorischen Gründen gab es kleine Veränderungen bei der Verteilung der Zahlen auf die Ortsteile (Neuerungen sind fett dargestellt):

Allershofen: 12.12.
Berngau: 01.12., 03.12., 04.12, 05.12., 08.12., 09.12., 10.12., 14.12., 15.12., 17.12., 21.12., 22.12., 24.12.
Dippenricht: 19.12.
Mittelricht:. 13.12., 23.12.
Neuricht: 11.12.
Röckersbühl: 07.12., 18.12.
Tyrolsberg: 02.12., 20.12.
Wolfsricht: 06.12., 16.12.

Dorf-Adventskalender der Gemeinde Berngau

In Berngau gibt es in diesem Jahr einen ganz besonderen Adventskalender, denn in der Adventszeit verwandelt sich die gesamte Gemeinde in einen großen Adventskalender.

Dieser soll eine Weihnachtsinspiration bieten und Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen ansprechen. Den Dorf-Adventskalender der Gemeinde Berngau kann jeder für sich oder gemeinsam mit Familie oder Freunden (im Rahmen der aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen) erleben. Der Adventskalender stellt eine tägliche Begleitung durch die Adventszeit dar und soll einen Anreiz schaffen, auch in einer turbulenten Zeit wie dieser in kleinem Kreis mit seinen Liebsten nach draußen zu gehen und ruhige, besinnliche aber auch spannende, leckere und kreative Advents-Momente zu entdecken.  

An 24 Stellen verteilt auf alle Ortsteile befinden sich die Türchen des Adventskalenders. Diese sind sichtbar aufgehängt. Hier kann mittels eines QR-Codes das jeweilige Türchen geöffnet werden. Hinter diesen verbergen sich besinnliche Texte, Gedichte oder Lieder, kreative Ideen für Kinder und Jugendliche, kniffelige Rätsel, Rezepttipps und vieles mehr. Für alle Kinder und Jugendlichen versteckt sich außerdem ein Lösungsbuchstabe hinter einigen der Türchen. Wer es schafft, alle Buchstaben zu finden und diese in die richtige Reihenfolge zu bringen, findet das Lösungswort heraus. Mitmachen lohnt sich! Es gibt tolle Preise zu gewinnen: 10x je ein Gutschein vom „NeuenMarkt“ in Höhe von 10,00€, 5x je ein Gutschein vom „Cineplex“ in Höhe von 10,00€, 5x je ein Gutschein der Buchhandlung Rupprecht in Höhe von 10,00€ sowie die Vergünstigte Teilnahme (JULIECA-Tarif) bei einer Aktion des KJRs für dich und einen Freund oder eine Freundin, Gutscheine für „Bauernhof-Eis“, tolle Sachpreise und weitere Vergünstigungen! Hierzu schneidet ihr einfach den Abschnitt aus dem Mitteilungsblatt November aus, füllt ihn aus und werft ihn bis zum 27.12.2020 in den Briefkasten des Generationennetzwerkes (Tyrolsbergerstraße 5, Berngau). Bei mehreren teilnehmenden Kindern aus einem Haushalt kann dieser gerne kopiert werden. Aus allen Teilnehmern werden Gewinner per Los ermittelt und nach den Weihnachtsferien persönlich benachrichtigt.

Es wird gebeten an den jeweiligen Stationen das Abstandsgebot einzuhalten sowie Gruppenbildung und lange Aufenthalte zu vermeiden.

Kleiner Tipp - Die Türchen sind folgendermaßen verteilt:

Aus organisatorischen Gründen gab es kleine Veränderungen bei der Verteilung der Zahlen auf die Ortsteile (Neuerungen sind fett dargestellt):

  • Allershofen: 12.12.
  • Berngau: 01.12., 03.12., 04.12, 05.12., 08.12., 09.12., 10.12., 14.12., 15.12., 17.12., 21.12., 22.12., 24.12.
  • Dippenricht: 19.12.
  • Mittelricht:. 13.12., 23.12.
  • Neuricht: 11.12.
  • Röckersbühl: 07.12., 18.12.
  • Tyrolsberg: 02.12., 20.12.
  • Wolfsricht: 06.12., 16.12.

Und so funktioniert´s:

QR-Codes sind 2D-Codes, die von Handys, Smartphones und Tablets eingescannt und ausgelesen werden. Einige Mobiltelefone haben eine entsprechende Anwendung vorinstalliert. Öffne die Kamera-App, wähle die rückseitige Kamera und halte das Gerät so, dass der QR-Code in der Kamera-App angezeigt wird. Dein Gerät erkennt den QR-Code und zeigt eine Mitteilung an. Anhand dieser Mitteilung lässt sich das Adventstürchen mittels eines Links als PDF-Datei öffnen.

Ist keine Anwendung vorinstalliert, wird eine App benötigt, die kostenfrei heruntergeladen werden kann (für Android z.B. "QR Droid Private" oder „QR-Scanner“, für IOS z.B. „Qrafter“). Starte die App und richte die Kamera des Smartphones auf den QR-Code. Sobald der Code erkannt wurde, zeigt die App an, welche Informationen sich dahinter verstecken. Für den Dorf-Adventskalender der Gemeinde Berngau wird ein Link angezeigt, durch dessen Anklicken öffnet sich das Adventstürchen als PDF-Datei.

Ich wünsche allen eine besinnliche Weihnachtszeit, viel Gesundheit und einen gelungenen Dorf-Adventskalender der Gemeinde Berngau! 

Gemeindenachmittag an der Erkläranlage - 22.09.2020

Am 22.09.2020 radelten unsere Senioren bei schönstem Herbstwetter im Gemeindegebiet. Anschließend trafen sie sich zum Gemeindenachmittag mit Kaffee und Kuchen an der Erkläranlage. Durch den barrierefreien Zugang war es auch möglich mit einem Elektromobil dabei zu sein.

Wolfgang Wild erklärte den Senioren in diesem Rahmen auch Wissenswertes rund um die Erkläranlage.

Vielen Dank an das Team rund um Gisela Rauscher und Karin Deß!

Hygieneschulung für die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Nachbarschaftshilfe Berngau - 09.09.2020

Am 09.09.2020 fand die Hygieneschulung für die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Nachbarschaftshilfe Berngau statt. Die Schulung wurde auf Grundlage des Hygienekonzeptes von Christine Häring durchgeführt.

Folgende Themen wurden behandelt:

-           Hygienekonzept

-           Hygienevorgaben und Regelungen

-           Benötigte Materialien

-           Umsetzung der Vorgaben bei Veranstaltungen

Alle Mitarbeiterinnen haben an der Schulung teilgenommen und den Inhalt verstanden. Offene Fragen und Anliegen konnten im Gespräch behandelt werden. So können nun wieder Veranstaltungen der Nachbarscahftshilfe unter Einhaltung er Hygienevorgaben stattfinden.

Die erste Veranstaltung findet am 22.09.2020 zum Theme "Ernte Dank" an der Erkläranlage statt.

Berngauer Erkläranlage macht Ferienprogramm möglich

Frische Luft, viel Platz, eine Überdachung dank eines Holzpavillions und die Möglichkeit Hände zu waschen – die Erkläranlage Berngau bietet alles, was zu Corona-Zeiten von besonderer Bedeutung ist. Rechtzeitig vor den Sommerferien wurden die Bauarbeiten an der Erkläranlage abgeschlossen und somit können hier nun zahlreiche Angebote im Rahmen des Ferienprogramms stattfinden, welche ansonsten wahrscheinlich nicht hätten stattfinden können.


So ermöglicht die Fertigstellung der Anlage in diesem Jahr auch die Umsetzung des gemeindlichen Ferienprogramms unter Corona-Bedingungen. Hier können alle Hygienevorgaben problemlos eingehalten werden.

Der „Startschuss“ der Angebote an der Erkläranlage fiel mit der Aktion „Wald im Topf“. Auch der Obst- und Gartenbauverein Berngau, die Festdamen der Freiwilligen Feuerwehr Berngau-Tyrolsberg und die Jugendbeauftragten der Gemeinde nutzen die Anlage kreative und naturbezogene Ferienangebote. Auch ein Lagerfeuerabend und ein Entdeckerpicknick finden statt. Weitere Aktionen können auch an anderen Örtlichkeiten, wie beispielsweise dem Sportgelände, stattfinden. Für einige Angebote gibt es noch freie Plätze. Die Anmeldung hierzu kann online auf der Homepage der Gemeinde erfolgen.

Das  Sommerferienprogramm der Gemeinde!

Es freut uns sehr, auch in diesem Jahr ein Ferienprogramm in der Gemeinde Berngau anbieten zu können! Mit vielen Veranstaltungen und Aktivitäten für Freizeit, Spaß und Abenteuer präsentiert sich das Sommerferienprogramm der Gemeinde Berngau. Eine Vielfalt aus unterschiedlichen Interessensbereichen bietet ein reichhaltiges Angebot für Kinder und Jugendliche. Vielseitige Aktionen ermöglichen es Kindern und Jugendlichen, ihre Freizeit sinnvoll und gut betreut mit Gleichgesinnten zu verbringen.

Die Online-Anmeldungen zu den Aktivitäten im Ferienprogramm sind ab dem 17. Juli 2020 ab 09.00 Uhr unter www.berngau.de/Bürgerservice/Ferienprogramm möglich. Bürgermeister Thomas Meier, die Generationenmanagerin und die Jugendbeauftragten danken den vielen freiwilligen Helfern, Vereinen und Akteuren, ohne deren Mithilfe dieses umfangreiche Ferienprogramm nicht möglich wäre.

Hier gibt´s das Ferienprogramm zum Download:

Ferienprogramm Berngau 2020

WICHTIGE HINWEISE AUFGRUND DER CORONA-SITUATION:

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus ist die Teilnahme an Angeboten des Ferienprogramms ausschließlich MIT ANMELDUNG bis spätestens zwei Werktage vor der jeweiligen Aktion möglich.

Bei der Durchführung der einzelnen Programmpunkte werden alle nötigen Hygienemaßnahmen getroffen, sodass trotz der „Corona-Krise“ Angebote stattfinden können. Dennoch kommt es zu Einschränkungen bei den Teilnehmerzahlen und der Vielfalt der Angebote. Sollten Kurse ausgebucht sein oder heuer in anderer Form als gewohnt stattfinden, bitten wir hier um Verständnis.

  • Mit der Anmeldung zu den Angeboten des Ferienprogramms erklären Sie sich der Datenspeicherung und Weitergabe zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten des Coronavirus einverstanden.
  • Bitte zu jeder Aktion unbedingt eine Mund-Nasen-Maske mitbringen (gilt für alle TeilnehmerInnen ab 6 Jahren)
  • Personen mit Erkältungssymptomen sind von der Teilnahme ausgeschlossen! Dies gilt ebenso für Personen, welche wissentlich in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person hatten.
  • Der Mindestabstand von 1,5m ist stets einzuhalten. Bitte halten Sie sich beim Bringen oder Holen ihres Kindes nicht unnötig lange am Veranstaltungsort auf und vermeiden Gruppenbildung mit anderen Eltern vor dem Veranstaltungsort oder auf dessen Freiflächen
  • Den angegebenen Teilnehmerbetrag bitte passend mitbringen

Gegebenenfalls müssen Veranstaltungen aufgrund von Veränderungen der Corona-Lage gegebenenfalls kurzfristig abgesagt werden. Aktuelle Absagen oder Veränderungen werden hier auf der Homepage veröffentlicht.

Vielen Dank für das Verständnis! Wir freuen uns auf einen tollen Sommer!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Änderungen: 

  • ABGESAGT: Leben auf dem Bauernhof, 30.07.2020

NEU:

Montag, 03. August

Jetzt wird`s heiß - Spaß, Action und Wissen mit der FF Berngau-Tyrolsberg

Mit uns erlebst Du einen spannenden Einblick in die Arbeit der Feuerwehr. Wir zeigen dir wie unsere Geräte funktionieren und Du darfst selbst ein Feuer löschen. Auch ein Quiz haben wir für dich vorbereitet und bei unseren Spielen wird es nicht langweilig. Wasser marsch!

Teilnehmer/innen: Jungs und Mädels von 8 - 12 Jahren (max. 12 Teilnehmer/innen)

Zeit: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Ort: Feuerwehrhaus Berngau, Buchbergstraße 3

Preis: keine Kosten

Infos: Sebastian Schrafl (0160/8551369)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Falls Eltern noch ein Ferienbetreuungsangebot für ihre Kinder suchen, gibt es tolle Angebote der Jugendbildungsstätte Waldmünchen: Sommerferienprogramm Jugendbildungsstätte Waldmünchen

Presse:

Spaß und Abenteuer (neumarktonline, 09.07.2020)

Ferienprogramm Berngau (neumarktaktuell, 09.07.2020)

Schulweghelfer planen neues Schuljahr - 20.07.2020

Am 20.07.2020 trafen sich die Schulweghelfer zum jährlich stattfindenden Austauschtreffen. Hierbei haben sich die aktiven Helfer mit Generationennetzwerkerin Christine Häring über den aktuellen Stand des Einsatzplanes sowie die Veränderungen während der Coronazeit ausgetauscht. Nahezu alle ehrenamtlichen Helfer sind auch kommendes Schuljahr weiterhin als Schulweghelfer aktiv. Die Schulweghelfer sind an den Zebrastreifen in der Pavelsbacherstraße, der Reifensteinstraße sowie in der Dorfmitte im Einsatz. Auch im kommenden Schuljahr können alle drei Zebrastreifen von Montag bis Freitag abgesichert werden.

Gerade in der dunklen Jahreszeit sind Zebrastreifen allein keine Gewähr für einen unfallfreien Schulweg. Überall dort, wo Schulweghelfer Straßenübergänge sichern, gibt es nachweislich deutlich weniger Unfälle.

Zur Verstärkung des Teams werden weitere Schulweghelfer gesucht, die die Sicherheit des Schulweges unserer Berngauer Kinder erhöhen.  Gesucht werden – zum Beispiel – Eltern, Omas, Opas, Nachbarn oder auch ältere Geschwister, die mithelfen wollen. Die Schulweghelfer kommen in der Regel einmal wöchentlich vor Schulbeginn für ca. 30 Minuten (ca. 7.15 Uhr bis 7.45 Uhr) zum Einsatz. Jeder Schulweghelfer trägt zum Wohl unserer Kinder bei! Bei Interesse können Sie sich gerne bei Christine Häring melden.

Ein großes Dankeschön gilt allen aktiven Schulweghelfern, die durch ihr ehrenamtliches Engagement einen großen Beitrag zu einem sicheren Schulweg leisten!

Ferienprogramm 2020 – Wichtige Informationen

Wir erleben auf Grund der Corona-Lage momentan eine Zeit mit zahlreichen Ungewissheiten und Fragezeichen. Dennoch haben die aktiven Ehrenamtlichen gemeinsam mit Generationennetzwerkerin Christine Häring unter der Prämisse „auf Sicht fahren“ die Planung des Ferienprogramms der Gemeinde in Angriff genommen.

Ziel ist es, das gemeindliche Ferienprogramm nach Möglichkeit, unter Einhaltung der entsprechenden Vorschriften, durchführen zu können, um den Kindern und Jugendlichen die Ferien zu versüßen. In der Durchführung werden alle bei Bedarf nötige Maßnahmen und Vorgaben (bestimmte Hygienevorgaben, maximale Gruppengröße oder ähnliches) berücksichtigt und im Blick behalten, um das Ferienprogramm nach Möglichkeit stattfinden lassen zu können.

Sowohl das Wohl der Kinder als auch das Wohlbefinden der Ehrenamtlichen sind außerdem ein wichtiger Bestandteil aller Überlegungen. Eine endgültige Entscheidung über eine Durchführungder einzelnen Angebote wird auf fachlich fundierter Basis von aktuellen Informationen seitens des Robert-Koch-Institutes, politischer Entscheidungsgremien sowie Vorgaben des Bayerischen Jugendringes und Empfehlungen staatlicher Stellen (z.B. Gesundheitsamt) treffen.

Die Online-Anmeldung zu den Aktionen im Rahmen des Ferienprogramms beginnt am 17.07.2020 ab 09.00 Uhr.

Das Ferienprogramm mit den einzelnen Angeboten wird im Gemeindeblatt im Juli veröffentlicht.

Zusätzlich wird das Ferienprogramm bereits ab dem 06. Juli auf der Homepage der Gemeinde veröffentlicht (www.berngau.de – Soziale Dorfentwicklung – Kinder und Jugendliche – Ferienprogramm)

Bei Fragen melden Sie sich bitte bei Christine Häring unter 09181/470243 oder christine.haering@kjr-neumarkt.de.

Endlich ist es soweit – Die Jugendarbeit kann wieder starten! - 25.06.2020

Seit Mitte März war der Jugendtreff geschlossen und auch die Teeniegruppe durfte nicht mehr stattfinden. Nun ist es soweit und wir können - wenn auch mit Einschränkungen - wieder starten!

Dennoch ist aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus eine Teilnahme nur möglich, wenn personenbezogene Daten (Name, Anschrift und Deine Telefonnummer und Deine E-Mail-Adresse) sowie die Aufenthaltszeit erhoben werden.

Grund hierfür ist die begrenzte Besucherzahl, aufgrund der geltenden Abstandsregelungen sowie die Pflicht, Kontaktdaten der Besucher_innen einen Monat aufzubewahren, um Infektionsketten ggf. nachvollziehen zu können. Diese Daten werden dadurch erhoben, dass die Kinder und Jugendlichen diese in die Liste eintragen und werden spätestens nach einem Monat gelöscht.

Aufgrund des Abstandsgebotes kann der Jugendtreff in den Innenräumen aufgrund der Raumgröße derzeit noch nicht öffnen. Gegebenenfalls werden vereinzelt Aktionen im Freien stattfinden. Hierzu werden die Jugendlichen gesondert informiert.

Auch bei Aktionen der Teeniegruppe ist die Teilnehmerzahl aufgrund der Raumgröße begrenzt. Daher ist bis auf weiteres eine Anmeldung bei Christine Häring bis spätestens Freitag vor der Gruppe erforderlich.

Bei der Durchführung der einzelnen Angebote werden alle nötigen Hygienemaßnahmen getroffen

 Wichtig zu beachten:

  • Bitte zu jeder Aktion unbedingt eine Mund-Nasen-Maske sowie ein separates Behältnis zur Aufbewahrung dieser mitbringen. Maske beim Kommen und Gehen, sowie auf den Gängen etc. tragen
  • Bei Ankunft direkt Händewaschen
  • Personen mit Erkältungssymptomen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Dies gilt ebenso für Personen, welche wissentlich in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person hatten.
  • Der Mindestabstand von 1,5m ist stets einzuhalten.

Ich freue mich auf Euch!

Christine Häring

Teenie-Aktion „To Go“ - 28.05.2020

Leider kann die Teeniegruppe und der Teenietreff aktuell noch immer nicht stattfinden. Nun stehen die Ferien vor der Türe und wir wollen der Langeweile keine Chance geben!

Daher wurde eine „To Go“- Aktion ins Leben gerufen. So können die Teenies sich ihre „Gruppenstunde“ mit tollen Aktionen nach Hause holen!

Am Donnerstag vor den Pfingstferien konnten bunte Pakete bei Christine Häring an der Alten Knabenschule abgeholt werden. Diese standen auf dem Hof zur kontaktlosen Mitnahme bereit. Enthaltenen sind „Schokokekse im Glas“ zum Selbstbacken sowie Materialien und die passende Anleitung für etwas Kreatives oder Spannendes zum zu Hause ausprobieren.

Die Aktion kam sehr gut an und in kurzer Zeit waren die 17 Pakete verteilt.

Prävention wird in Berngau groß geschrieben - 17.02.2020

Das Berngauer Generationennetzwerk ist weiter sehr engagiert unterwegs. Ein gesamtheitliches Präventionskonzept wird derzeit erarbeitet. Profiteur wird dabei die gesamte Bevölkerung sein.

Das Generationennetzwerk Berngau trägt weitere Früchte. Vom geplanten Präventionskonzept, welches derzeit von einer engagierten Arbeitsgruppe erarbeitet wird, soll die gesamte Bürgerschaft profitieren.  Daher gehören alle Altersgruppen, vom Kleinkind bis zu den Senioren, die Familien und auch alle Einrichtungen, Gruppen und Vereine in der gesamten Gemeinde Berngau zur „Zielgruppe“.
„Das Thema Prävention ist sehr vielschichtig und wir wollen mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen und Akteuren das sehr wichtige Thema gesamtheitlich anpacken“, so Bürgermeister Wolfgang Wild. „Bei der Umsetzung des Konzeptes muss ein roter Faden für alle erkennbar werden und es sollte nicht mit einer weiteren Mehrbelastung unserer Ehrenamtlichen einhergehen“ so brachten es die anwesenden Vereinsvertreter auf den Punkt.
Ziel ist es, das Interesse in der Bevölkerung zu wecken und mit dem sehr breit aufgestellten Konzept zu erreichen.  Die Themen sind sehr vielfältig: Von Alkohol- und Drogenkonsum, über Mobbing,  einer zeit- und altersgemäßen Mediennutzung bis hin zu gesunder Ernährung, Erster Hilfe, Trickbetrug und Impfen im Alter reicht die derzeit erarbeitete Themenpalette. „In KiTa und Schule wird schon sehr viel präventiv gemacht“, so Schulleiterin Martina Jacob, „Den gesamtheitlichen Ansatz und die Vernetzung finde ich deswegen sehr toll!“

Um ein solches Konzept auf die Beine zu stellen sind die Kooperation und das Engagement vieler unterschiedlicher Akteure unabdinglich. „Das ist in Berngau so wunderbar“, formulierte es Generationenmanagerin Christine Häring. „Hier arbeiten alle Gruppen engagiert zusammen und damit können letztlich auch wieder alle - also  die gesamte Gemeinde – davon profitieren“. Eingebunden sind unter anderem die Mutter-Kind-Gruppen, die Kindertagesstätte, die Grund- und Mittelschule, die Pfarrgemeinde, die Nachbarschaftshilfe, die Jugend- und Seniorenbeauftragten und auch die ortsansässigen Vereine und Verbände. „Im Rahmen des Konzeptes sollen altersgerechte Module zu den jeweiligen Themen entstehen, die aufeinander abgestimmt sind und so für Kontinuität und einen nachhaltigen Ansatz sorgen“, dies ist Kristin Lodes zusammenfassend sehr wichtig.

Viele Akteure greifen im Zahnrad des Berngauer Generationennetzwerks ineinander, um das geplante Präventionskonzept gemeinsam auf die Beine zu stellen.

(v.l.n.r.) Andreas Wittmann, Juliane Klose, Gerhard Grad, Christa Kleebauer, Christian Wild, Christine Häring, Daniel Eyermann, Kristin Lodes, Stefan Meyer, Martina Jacob

Die Vereine sollen durch das Präventionskonzept keinen zusätzlichen Aufwand erfahren. „Wir wollen erreichen, dass wir unseren Vereinen eine Unterstützung zuteilwerden lassen, um sie bei ihrer täglichen Arbeit auf eine sehr sinnvolle Art und Weise zu entlasten“, so Jugendbeauftragter Stefan Meyer. Geplant sind vereinsübergreifende Angebote für Jugendleiter, die Trainer, für die Kinder und Jugendlichen sowie für die Eltern, welche sich an einem Jahresthema orientieren. Eine hohe Bedeutung nimmt in diesem Bereich die Vorbildrolle der Jugendleiter und Trainer ein. Hierbei gilt es, deren Bewusstsein zu schärfen und die Kultur des Hinsehens, der Achtsamkeit und der Beteiligung weiterhin aktiv umzusetzen. Vereinsübergreifend sollen beispielsweise Angebote zu den Themen Erste Hilfe, die Rolle des Jugendleiters,  Alkoholkonsum, Mediennutzung sowie Mobbing und sozialer Umgang entwickelt werden. Christa Kleebauer, die Seniorenbeauftragte formulierte es so: „Wenn wir es schaffen Jung und Alt gleichermaßen und gemeinsam für das Thema zu gewinnen und zu sensibilisieren, dann haben wir sehr viel erreicht!“

In einem weiteren Schritt stehen nun die Abstimmung aller beteiligten Akteure sowie die Auswahl geeigneter Projekte und Referenten aus.  Auch einen treffenden Projektnamen möchte man noch ausfindig machen.

 

 

Generationenmanagerin

Christine Häring

0157/804 547 00

Tel.:  09181/470 243

Fax: 09181/470 215

christine.haering@kjr-neumarkt.de

Sprechzeiten

im 1. Stock der Alten Knabenschule:

Donnerstags von 16.00 - 18.30 Uhr

oder nach Vereinbarung