Sanierung des ehemaligen Lukasanwesens

Die Gemeinde Berngau möchte in 2018/19 das leer stehende Gasthaus Lukas („Lukasanwesen“) sanieren und einer neuen Nutzung zuführen. Aufbauend auf die Vorarbeiten der nonconform Ideenwerkstatt und in enger Kooperation mit dem Generationennetzwerk Berngau wurde in einem ersten Schritt ein Raumprogramm (Dokumentation zum runden Tisch - Sanierung Lukasanwesen) zusammen mit den künftigen Nutzern erarbeitet.

Die Festlegung von Funktionen, Anforderungen und Bedarfen wurde dann in einem zweiten Schritt zu einem Konzept verdichtet, welches als Grundlage für einen städtebaulichen Architekten-Wettbewerb dient. Die Ergebnisse des Wettbewerbs sollen im Anschluss an diesen in die Sanierung einfließen.

Am 27.08.2018 fand das Kolloquium zum Realisierungswettbewerb zur Sanierung des  Lukasanwesens statt. Im Vorfeld fand eine Sitzung des Preisgerichts statt, in welcher die bereits schriftlich eingegangenen Fragen im Vorfeld diskutiert und beantwortet wurden. Nach der anschließenden Besichtigung des Lukasanwesens durch die teilnehmenden Architekten erfolgte die Beantwortung der schriftlich eingegangenen Fragen für die Teilnehmer. Es bestand zudem die Möglichkeit noch mündliche Fragen zu stellen.

Im ehemaligen Lukasanwesen sollen künftig ambulant betreute Wohnungen für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen sowie  betreute Seniorenwohnungen  in Kooperation mit einem sozialen Träger  entstehen. Auch Räume für soziales Engagement werden im Lukasanwesen ihren Platz finden. So ist unter anderem der Einzug der Mutter-Kind-Gruppe und der Gemeindebücherei geplant.

Im Sinne der Weiterführung einer sozialen Dorfentwicklung in der Gemeinde Berngau sollen die zentralen Bausteine der Sanierungsmaßnahme Lukasanwesen im Dialog mit den Nutzern und entsprechender öffentlichkeitswirksamer Begleitmaßnahmen erarbeitet werden.

 

Generationenmanagerin

Christine Häring

0157/804 547 00

Tel.:  09181/470 243

Fax: 09181/470 215

christine.haering@kjr-neumarkt.de

Sprechzeiten

im 1. Stock der Alten Knabenschule:

Donnerstags von 16.00 - 18.30 Uhr